logo sm

Siegerehrungen

Am 28. Juli fanden die Siegerehrungen für die Bundesjugendspiele Leichtathletik und die Fußball- und Tauziehturniere der Grundschule statt.

    • Das Tauziehen gewannen die Mädchen der 2 a.
    • Beim Fußball waren die Jungs der 4 b erfolgreich.

Die Klassenbesten bei den Bundesjugendspielen findet ihr unter der Bildergalerie.

  • sieger-01
  • sieger-02
  • sieger-03
  • sieger-04
  • sieger-05
  • sieger-06
  • sieger-07
  • sieger-08
  • sieger-09
  • sieger-10
  • sieger-11
  • sieger-12
  • sieger-13
  • sieger-14
  • sieger-15
  • sieger-16
  • sieger-17
  • sieger-18
  • sieger-19
  • sieger-20
  • sieger-21
  • sieger-22
  • sieger-23
  • sieger-24

Simple Image Gallery Extended

Hier die Klassenbesten bei den Bundesjugendspielen:

    • 1 a: Raith Emily, Felicitas Meyner
    • 1 b: Münzinger Jasmin, Reule Sebastian
    • 2 a: Kerlies Felix, Eusterwiemann Marissa
    • 2 b: Eger Simone, Schönle Tim
    • 3 a: Seiler Sarah, Wiedemann Robin
    • 3 b: Löw Linda, Meyr Angelina
    • 4 a: Korntheuer Jan, Baumann Thomas
    • 4 b: Fritz Michael, Justin Müller
    • 5: Christ Anna-Lena, Stegmeier Anna
    • 6: Scheithauer Tim, Kapp Victoria
    • 7: Müller Michele, Göttler Fabian
    • 8: Triebe Lukas, Fackler Ann-Kathrin

Schulentlassfeier 2014

Feierstunde für Entlassschüler der MS Harburg

Mit einer Feierstunde in der Aula ging für 24 Entlassschüler der Mittelschule Harburg die Pflichtschulzeit zu Ende. Dabei wurden ihnen zahlreiche gute Wünsche mit auf den weiteren Lebensweg gegeben. 18 Absolventen durften sich über den bestandenen qualifizierenden Abschluss freuen.

Eine „Kleine Fanfare“ der Klasse 4a zu Beginn der Veranstaltung hieß die zahlreichen Gäste willkommen. In seiner anschließenden Begrüßungsrede hob der Schulleiter, Rektor Hans-Georg Trüdinger, hervor, dass die Ehrengäste, Eltern und Lehrer gekommen seien, um die Schulabgänger entsprechend zu würdigen.

„Geld ist rund und läuft weg, aber Bildung bleibt.“ Mit diesen Worten des Dichters Heinrich Heine stellte der Vorsitzende des Schulverbands, Harburgs Bürgermeister Wolfgang Kilian, in seinem Grußwort die Bedeutung der Bildung deutlich heraus. Und noch etwas bleibe: die Notwendigkeit, weiter zu lernen, um auch weiterhin auf dem Laufenden zu sein und das Leben gut zu meistern.

Elternbeiratsvorsitzender Oliver Hertle zog in seiner Ansprache Parallelen zwischen Schule und Fußball-Weltmeisterschaft. Zudem dankte er allen Eltern für die Unterstützung ihrer Kinder während der neunjährigen Schulzeit und überreichte den beiden Klassenelternsprechern der 9. Klasse kleine Präsente. Schulreferent Manfred Schick zeigte auf, dass der berufliche Werdegang oft unerwartete Wendungen nehmen kann. Sein Berufswunsch Kindergärtner sei ihm von seinem Vater untersagt worden. Also habe er Metzger gelernt. Nach der Bundeswehrzeit sei er in einen ganz anderen Bereich gewechselt und arbeite seit über zwanzig Jahren als Zimmermann. Den Kindergarten habe er jetzt zu Hause, sei er doch stolzer Vater von sieben Kindern.

Tosenden Applaus erntete die Klasse 4a im Anschluss für ihren gekonnt vorgeführten Tanz auf den Song „Ai Se Eu Te Pego“ von Michel Teló, den sie mit ihrer Klassenlehrerin Petra Wirth einstudiert hatte.

In ihrer Abschlussrede ließen die beiden Klassensprecher Tobias Christ und Melanie Seber noch einmal kurz die Schulzeit Revue passieren und dankten allen Lehrern und Eltern für die Arbeit und Unterstützung während der zurückliegenden neun Jahre.

Klassenleiter Jürgen Deg legte auf humorvolle Weise dar, dass die zwei vergangenen Jahre recht anstrengend waren, gingen doch die Interessen der Schüler mit den Inhalten des Lehrplans häufig nicht konform. Aber die Mühen hätten sich gelohnt, schließlich dürften 18 „Spieler“ (der Vergleich mit der Fußball-WM durfte auch in dieser Rede nicht fehlen) den „Weltpokal“ in Form des Quali-Zeugnisses in Händen halten.

Nach der Überreichung der Abschlusszeugnisse erhielten die fünf Schulbesten vom Schulverbandsvorsitzenden Kinogutscheine. Das beste Ergebnis mit einem Notendurchschnitt von 1,9 hatte Anna-Lena Haag erreicht. Die restlichen Gutscheine gingen an Manuel Hummel, Jan Schrell, Lisa Fickel und Martin Winter.

Das Pianostück „River flows in you“, gekonnt dargeboten von der Neuntklässlerin Jennifer Oswald, stand als Nächstes auf dem Programm.

Danach wurden die Lehrer, die Schulleitung, die Sekretärin und der Hausmeister auf die Bühne gebeten, wo sie ihre mit Witz und Verstand ausgesuchten Geschenke überreicht bekamen.

Im Anschluss an die Geschenkübergabe gab Thomas Baumann aus der Klasse 4a das Pianostück „Boogie Number 1“ zum Besten.

Es folgte eine Diashow, zusammengestellt und mit stimmungsvoller Musik unterlegt von der Neuntklässlerin Julie Krause, die für ihre Arbeit viel Beifall erntete.

Den Schlusssegen spendete die Religionslehrerin der 9. Klasse, Kerstin Wiedemann, die auch maßgeblich die Abschlussfeier organisiert hatte. Ihr zur Seite standen die beiden Neuntklässler Laura Angermeyer und Johannes Amerdinger, die souverän durch das Programm moderierten.

Nach dem offiziellen Teil ließen alle Gäste in lockerer Atmosphäre bei Leckerbissen und Getränken, bereitet von den Hauswirtschaftslehrerinnen mit Schülern der sechsten bis achten Klasse, eine gelungene Feierstunde ausklingen.

Jürgen Deg

  • abschluss01
  • abschluss010
  • abschluss02
  • abschluss020
  • abschluss03
  • abschluss030
  • abschluss04
  • abschluss040
  • abschluss05
  • abschluss050
  • abschluss06
  • abschluss060
  • abschluss07
  • abschluss070
  • abschluss08
  • abschluss080
  • abschluss09
  • abschluss10
  • abschluss11
  • abschluss110
  • abschluss12
  • abschluss120
  • abschluss13
  • abschluss14
  • abschluss15
  • abschluss16
  • abschluss17
  • abschluss18
  • abschluss19
  • abschluss20
  • abschluss21
  • abschluss22
  • abschluss26
  • abschluss27
  • abschluss28
  • abschluss29
  • abschluss30
  • abschluss31
  • abschluss32
  • abschluss33
  • abschluss34
  • abschluss35
  • abschluss36
  • abschluss37
  • abschluss38
  • abschluss39
  • abschluss40
  • abschluss41

Simple Image Gallery Extended

Bilder vom Sportfest am 15. Juli

An diesem Dienstag hatten wir mit dem Wetter mehr Glück als eine Woche zuvor, als die Bundesjugendspiele buchstäblich ins Wasser gefallen waren. Da es in der Nacht aber noch geregnet hatte, konnten wir erst mit Verspätung beginnen, als die Bahn und der Rasen abgetrocknet waren.

  • bjs-2014-015
  • bjs-2014-100
  • bjs-2014-101
  • bjs-2014-102
  • bjs-2014-103
  • bjs-2014-104
  • bjs-2014-105
  • bjs-2014-106
  • bjs-2014-107
  • bjs-2014-108
  • bjs-2014-109
  • bjs-2014-110
  • bjs-2014-111
  • bjs-2014-112
  • bjs-2014-113

Simple Image Gallery Extended

Für das Auffüllen des Energiespeichers nach dem Absolvieren der Übungen sorgte ein Buffet im Foyer der Wörnitzhalle nebenan.

  • IMG_0008
  • IMG_0009
  • IMG_0010
  • IMG_0011
  • IMG_0012
  • IMG_0013
  • bjs-2014-001
  • bjs-2014-002
  • bjs-2014-003
  • bjs-2014-004
  • bjs-2014-005
  • bjs-2014-007
  • bjs-2014-009
  • bjs-2014-011
  • bjs-2014-012
  • bjs-2014-013
  • bjs-2014-014
  • bjs-2014-016
  • bjs-2014-017
  • bjs-2014-018
  • bjs-2014-019
  • bjs-2014-020
  • bjs-2014-021
  • bjs-2014-022
  • bjs-2014-023
  • bjs-2014-024
  • bjs-2014-025

Simple Image Gallery Extended

3ab im Niedrigseilgarten in Bliensbach 

Die Fußball-WM hat unser Team gewonnen! Dabei spielten Zusammenhalt und Teamgeist eine außerordentliche Rolle. Dies war auch das Motto der Klassen 3a und 3b im Niedrigseilgarten in Bliensbach, den wir am Montag, den 14.07., besuchten.

Durch Bewältigung verschiedener Aufgaben erarbeiteten sich die Klassen in Gruppen verschiedene Fahnen, die noch einmal zusammenfassten, was dabei besonders wichtig war: "Mutig sein", "Einer für alle und alle für einen", "miteinander reden und zuhören", "sich helfen lassen" und "aufeinander aufpassen".

Alle Aufgaben wurden von den Teams spitze gemeistert!

Zitate der Klassen: "Das macht voll Bock!", "Das war die coolste Aufgabe!", "Juhuu, wir haben es geschafft!".  

  • Klettergarten01
  • Klettergarten02
  • Klettergarten03
  • Klettergarten04
  • Klettergarten05
  • Klettergarten06
  • Klettergarten07
  • Klettergarten08
  • Klettergarten09
  • Klettergarten10
  • Klettergarten11
  • Klettergarten12
  • Klettergarten13
  • Klettergarten14
  • Klettergarten15
  • Klettergarten16
  • Klettergarten17
  • Klettergarten18
  • Klettergarten19
  • Klettergarten20
  • Klettergarten21
  • Klettergarten22
  • Klettergarten23
  • Klettergarten24
  • Klettergarten25
  • Klettergarten26
  • Klettergarten27
  • Klettergarten28
  • Klettergarten29
  • Klettergarten30
  • Klettergarten31
  • Klettergarten32
  • Klettergarten33
  • Klettergarten34
  • Klettergarten35
  • Klettergarten36
  • Klettergarten37
  • Klettergarten38
  • Klettergarten39
  • Klettergarten40
  • Klettergarten41
  • Klettergarten42
  • Klettergarten43
  • Klettergarten44
  • Klettergarten45
  • Klettergarten46
  • Klettergarten47
  • Klettergarten48
  • Klettergarten49
  • Klettergarten50
  • Klettergarten51
  • Klettergarten52
  • Klettergarten53
  • Klettergarten54
  • Klettergarten55
  • Klettergarten56
  • Klettergarten57
  • Klettergarten58
  • Klettergarten59
  • Klettergarten60
  • Klettergarten61
  • Klettergarten62
  • Klettergarten63
  • Klettergarten64
  • Klettergarten65
  • Klettergarten66
  • Klettergarten67
  • Klettergarten68
  • Klettergarten69
  • Klettergarten70
  • Klettergarten71
  • Klettergarten72

Simple Image Gallery Extended

Fußballturnier der Grundschule

Die Fußball-WM zieht immer größere Kreise. Auch unsere Schule ist im WM-Fieber. Letzten Freitag führten die 3. und 4. Klassen ein kleines Fußball-Hallenturnier durch. Herr Eichmeier übernahm mit den Schülern der 9. Klasse die Organisation und wie man sehen und hören konnte, erfreute sich das Turnier gleich großer Beliebtheit.

Die 1. und 2. Klassen durften ihre Kräfte beim Tauziehen beweisen. Eine Ehrung unserer besten Schulsportler wird noch in der Aula gemeinsam für alle stattfinden.

  • 20140711_121213
  • 20140711_121230
  • 20140711_121354
  • 20140711_121359
  • 20140711_121359_1
  • 20140711_121432
  • 20140711_121442
  • 20140711_121810
  • 20140711_121902

Simple Image Gallery Extended

 

Tischtennistag in Rain

Am Montag, den 30. 06., fuhren die Klassen 3a und 3b mit dem Zug zum Tischtennisaktionstag in der Johannes-Bayer-Grundschule in Rain. Herr und Frau Römer betreuten einige interessante Stationen zum Tischtennistraining. Gerne hätten wir die Stationen noch intensiver ausprobiert, doch die Zeit war leider etwas zu kurz. Das zeigt aber auch, wie viel Freude die Sportart Tischtennis machen kann. Einige Schüler überlegen dem Verein beizutreten, um gezielt trainieren zu können.

 

  • tischtennis01
  • tischtennis02
  • tischtennis03
  • tischtennis04
  • tischtennis05
  • tischtennis06
  • tischtennis07
  • tischtennis08
  • tischtennis09
  • tischtennis10
  • tischtennis11
  • tischtennis12
  • tischtennis13
  • tischtennis14
  • tischtennis15
  • tischtennis16
  • tischtennis17
  • tischtennis18
  • tischtennis19
  • tischtennis20
  • tischtennis21
  • tischtennis22
  • tischtennis23
  • tischtennis24
  • tischtennis25
  • tischtennis26
  • tischtennis27
  • tischtennis28
  • tischtennis29

Simple Image Gallery Extended

 

Lecker: Frisch belegte Pausenbrote aus dem eigenen Beetlogo-pflanz

GS Harburg gewinnt zwei Hochbeete

5 am Tag und toom Baumärkte fördern mit der Aktion "Pflanz' dir dein Schulbrot" 100 Grundschulen in Deutschland. Wir waren einer der glücklichen Gewinner und bekamen für unsere Schule zwei mobile Pflanzkästen, Erde, Werkzeug, die passenden Pflanzen und auch einen Pflanzplan geschenkt. Und schon ging es los.

hochbeet

Die Schüler der 3a werden nun zukünftig die Paten des Beetes sein und sich um Unkraut jäten, gießen und ernten der Pflanzen kümmern. Dabei werden sie fleißig von Ihren Lehrerinnen Frau Reisberg und der Konrektorin Frau Faußner-Härtle unterstützt.

hochbeet08Zuerst jedoch konnten erst einmal alle beim Befüllen der Beete mit Erde helfen. Anschließend wurde geharkt und glattgestrichen und der Höhepunkt war natürlich das Bepflanzen. Nach Vorgabe des Pflanzplanes setzten wir Schnittlauch, Erdbeeren, Pflücksalat und Kohlrabi ein. Die Radieschen säten wir ein. Tatkräftige Unterstützung erhielten wir dabei von den Mitarbeitern des toom-Baumarktes aus Donauwörth.

hochbeet22Unsere erste Ernte wollen wir noch vor den Pfingstferien durchführen. Dann gibt es ein leckeres Schnittlauchbrot für die Pause. So können wir viele Lernziele anschaulich am mobilen Beete zeigen und umsetzen: Spielerischer Umgang mit dem Beet, Pflanzen setzen, pflegen und ernten und gesunde Ernährung. Wenn man dem Gemüse beim Wachsen zusehen kann, hat man einen nachhaltigeren Zugang und kümmert sich auch viel intensiver. Nicht zuletzt sehen die Beete auch noch sehr hübsch aus und sorgen für einen Farbtupfer. Aber seht selbst auf den Bildern:

  • hochbeet01
  • hochbeet02
  • hochbeet03
  • hochbeet04
  • hochbeet05
  • hochbeet06
  • hochbeet07
  • hochbeet08
  • hochbeet09
  • hochbeet10
  • hochbeet11
  • hochbeet12
  • hochbeet13
  • hochbeet14
  • hochbeet15
  • hochbeet16
  • hochbeet17
  • hochbeet18
  • hochbeet19
  • hochbeet20
  • hochbeet21
  • hochbeet22
  • hochbeet23
  • hochbeet24
  • hochbeet25
  • hochbeet26
  • hochbeet27
  • hochbeet28
  • hochbeet29
  • hochbeet30
  • hochbeet31
  • hochbeet32

Simple Image Gallery Extended

Projekttag Experimentieren

Heute steht alles im Zeichen der Experimente und der Forschung. Die Schüler der 1. - 5. Klasse können in der Luftwerkstatt, der Magnetwerkstatt, der Optikwerkstatt, bei den Magformers, in der Technikwerkstatt, in der Strom- und Elektronik-Werkstatt oder in der Wasserwerkstatt experimentieren, ausprobieren, forschen und herausfinden. 

  • projekttag01
  • projekttag02
  • projekttag03
  • projekttag04
  • projekttag05
  • projekttag06
  • projekttag07
  • projekttag08
  • projekttag09
  • projekttag10
  • projekttag11
  • projekttag12
  • projekttag13
  • projekttag14
  • projekttag15
  • projekttag16
  • projekttag17
  • projekttag18
  • projekttag19
  • projekttag20
  • projekttag21
  • projekttag22
  • projekttag23
  • projekttag24
  • projekttag25
  • projekttag26
  • projekttag27
  • projekttag28
  • projekttag29
  • projekttag30
  • projekttag31
  • projekttag32
  • projekttag33
  • projekttag34
  • projekttag35
  • projekttag36
  • projekttag37
  • projekttag38
  • projekttag39
  • projekttag40
  • projekttag41
  • projekttag42
  • projekttag43
  • projekttag44
  • projekttag45

Simple Image Gallery Extended

Zusammen singen

Unter dem Motto „ZusammenSingen – Meine Heimat in der Musik“  machen unsere Schüler und Lehrer gemeinsam Musik und erleben beim gemeinsamen Singen, Tanzen und Musizieren die faszinierende und verbindende Kraft der Musik. Jeden Morgen treffen wir uns in der Musikwoche in der Aula und singen und tanzen gemeinsam. Auch am Lehrer-Schüler-Konzert, das am Mittwoch an der Donauwörther-Schule stattfand, haben wir teilgenommen. Es hat allen viel Spaß und Freude gemacht. Seht selbst: 

  • musiktag01
  • musiktag02
  • musiktag03
  • musiktag04
  • musiktag05
  • musiktag06
  • musiktag07
  • musiktag08
  • musiktag09
  • musiktag10
  • musiktag11
  • musiktag12
  • musiktag13
  • musiktag14
  • musiktag15
  • musiktag16
  • musiktag17
  • musiktag18
  • musiktag19
  • musiktag20
  • musiktag21
  • musiktag22
  • musiktag23

Simple Image Gallery Extended

Frau Kumpf filzte mit der 5.Klasse sehr hübsche Wandbehänge nach Rosina Wachtmeister. Schaut euch die Bilder dazu an.

  • Unbenannt1
  • Unbenannt2
  • Unbenannt3
  • Unbenannt4
  • Unbenannt5
  • Unbenannt6

Simple Image Gallery Extended

Stationenparcours für die GS

Am 6. Mai trafen sich alle Grundschüler in der Turnhalle, um am Stationenparcours teilzunehmen und einen schönen Sporttag zu erleben. Unter der Betreuung ihrer Lehrkräfte und mit tatkräftiger Unterstützung der Schüler der 5. Klasse, konnten die Schüler fleißig Stempel für erfolgreich absolvierte Übungen sammeln. Alle hatten viel Spaß an den geforderten Bewegungen und auch für ein tolles gesundes Buffet, zur Stärkung in der Pause, hatten die Eltern gesorgt. Ihnen noch einmal vielen herzlichen Dank für Ihr Engagement. Hier ein paar Eindrücke:

  • sportfest_turnen1
  • sportfest_turnen10
  • sportfest_turnen11
  • sportfest_turnen12
  • sportfest_turnen13
  • sportfest_turnen14
  • sportfest_turnen15
  • sportfest_turnen16
  • sportfest_turnen17
  • sportfest_turnen18
  • sportfest_turnen19
  • sportfest_turnen2
  • sportfest_turnen20
  • sportfest_turnen21
  • sportfest_turnen22
  • sportfest_turnen23
  • sportfest_turnen24
  • sportfest_turnen25
  • sportfest_turnen26
  • sportfest_turnen27
  • sportfest_turnen28
  • sportfest_turnen29
  • sportfest_turnen3
  • sportfest_turnen4
  • sportfest_turnen5
  • sportfest_turnen6
  • sportfest_turnen7
  • sportfest_turnen8
  • sportfest_turnen9

Simple Image Gallery Extended

Projekt "Gewaltfrei Lernen"

Unsere Schule führt gerade das Projekt Gewaltfrei Lernen mit dem Diplom-Sportpädagogen Herr Blaese durch. Wir wollen noch mehr darüber lernen, wie man Konflikte kleiner machen und auch ohne jegliche Gewalt lösen kann. Dazu werden die Schüler in mehreren Doppeleinheiten trainiert und können spielerisch und mit viel Körpereinsatz verschiedene Kooperationsspiele und Techniken zur Griffbefreiung ausprobieren und üben.

Auch die Eltern haben schon einen Elternabend mit Praxisübungen erhalten. Ebenso haben die Lehrer noch eine besondere Fortbildung dazu bekommen.

Jetzt sind wir bärenstark und haben eine Elefantenhaut :-) und wollen es auch bleiben!

Vielen Dank auch noch einmal an den Elternbeirat für die finanzielle Unterstützung!

Hier einfach Eindrücke aus der 4b und vom Elternabend.

  • gewaltfrei0
  • gewaltfrei10
  • gewaltfrei11
  • gewaltfrei12
  • gewaltfrei13
  • gewaltfrei14
  • gewaltfrei15
  • gewaltfrei2
  • gewaltfrei3
  • gewaltfrei4
  • gewaltfrei5
  • gewaltfrei6
  • gewaltfrei7
  • gewaltfrei8

Simple Image Gallery Extended

 

Praxistag im Fach Soziales in Ronheim

Am Dienstag, den 11. März 2014, besuchte die Gruppe I im Fach Soziales das Gasthaus "Zur gemütlichen Einkehr" in Ronheim. Die zehn Schülerinnen und Schüler kamen aber nicht als Gäste sondern als Helfer im Servicebereich. Fachlehrerin Frau Hurler hatte sie auf ihre Aufgaben vorbereitet und war gespannt, wie der Einsatz in der Praxis verlaufen würde.

Sie war äußerst positiv überrascht, denn anders als manchmal im Unterricht waren alle mit Feuereifer bei der Sache. Obwohl es doch anstrengend war, den ganzen Vormittag auf den Beinen zu sein, bewältigten die Schülerinnen und Schüler mit Fleiß und Ausdauer die ihnen übertragenen Aufgaben.

  • ronheim1-01
  • ronheim1-02
  • ronheim1-03
  • ronheim1-04
  • ronheim1-05
  • ronheim1-06
  • ronheim1-07
  • ronheim1-08
  • ronheim1-09
  • ronheim1-10
  • ronheim1-11
  • ronheim1-12
  • ronheim1-13
  • ronheim1-14
  • ronheim1-15
  • ronheim1-16
  • ronheim1-17
  • ronheim1-18

Simple Image Gallery Extended

Malwettbewerb 2014

Auch dieses Jahr nahm unsere Schule mit großer Beteiligung am Malwettbewerb der Banken teil. Und war sehr erfolgreich. Die besten Künstler wurden mit Sachpreisen, Spielen und Kinogutscheinen geehrt. Ebenso erhielten wir noch einen Spendenscheck für die Schule, für den wir uns noch einmal ganz herzlich bedanken. Aber Bilder sagen mehr als Worte, deswegen schaut euch lieber die Fotos an. 

  • IMG_3478
  • IMG_3479
  • IMG_3482
  • IMG_3483
  • IMG_3484
  • IMG_3486
  • IMG_3487
  • IMG_3488
  • IMG_3489
  • IMG_3490
  • IMG_3491
  • IMG_3492
  • IMG_3493
  • IMG_3494
  • IMG_3495
  • IMG_3496
  • IMG_3497
  • IMG_3498
  • IMG_3499
  • IMG_3500
  • IMG_3501
  • IMG_3502
  • IMG_3503
  • IMG_3504
  • IMG_3505
  • IMG_3506
  • IMG_3507
  • IMG_3508
  • IMG_3509
  • IMG_3510

Simple Image Gallery Extended

Grundschule siegt beim Kreissportfest

Beim diesjährigen Kreissportfest im Gerätturnen der Grundschulen schnitt die Mannschaft der GS Harburg glänzend ab und konnte sich mit der GS Monheim den obersten Platz auf dem Treppchen sichern. Spannend war der Wettkampf und nur wenige Zehntelpunkte trennte die Favoriten GS Deiningen, GS Monheim und die GS Harburg. Am Ende entschied die Mannschaftsübung der 100 Hocken über den kleinen Kasten. Dabei schaffte unsere Mannschaft mit 52,4 Sekunden Bestzeit und sicherte sich damit Platz 1 und den begehrten Wanderpokal. Nochmal ein ganz dickes Lob an unsere Mannschaft – das habt IHR spitze gemacht!!! 

  • IMG_3511
  • IMG_3516
  • IMG_3517
  • IMG_3519
  • IMG_3520
  • IMG_3522

Simple Image Gallery Extended

 

Zweites Frühstück für die ganze Schule

Ein zweites Frühstück für die ganze Schule gab es am Mittwoch, den 12. Februar 2014. Um 9:30 Uhr begaben sich die Grundschüler in die Aula und fanden dort ein äußerst vielseitiges, leckeres Angebot.

Für die reich gedeckte Tafel hatte der Verein Glühwürmchen e. V. gesorgt, der krebs-, schwerst- und chronisch kranken Kindern helfen will. Er bedankte sich damit für die Teilnahme unserer Schule bei seinem Malwettbewerb.

Für jeden von uns fand sich etwas auf den zahlreichen, liebevoll hergerichteten Tischen. Nach den Grundschülern durften kurz darauf auch die Mittelschüler "zuschlagen". Ein großes Lob verdienten sich besonders die Spender der Aktion aber auch die Schüler, die sich sehr gut zu benehmen wussten.

  • lidl-01
  • lidl-02
  • lidl-03
  • lidl-04
  • lidl-05
  • lidl-06
  • lidl-07
  • lidl-08
  • lidl-09
  • lidl-10
  • lidl-11
  • lidl-12
  • lidl-13
  • lidl-14
  • lidl-16

Simple Image Gallery Extended

Das war super! Kinder backen für Kinder

In diesem Jahr hat der Heimatverein Harburg die Schüler der Grundschule Harburg darum gebeten Plätzchen zu backen. Diese sollten am Weihnachtsmarkt gegen eine Spende zugunsten des Vereins Kinder wollen lachen, leben, spielen angeboten werden!

Die Spannung im Verein war doch ziemlich groß ob den genügend Plätzchen zusammenkommen würden!!! Am Freitag vor dem Markt holten wir die leckeren Teile in der Schule ab und waren völlig überwältigt!!! Die Kinder haben gebacken und liebevoll in Tütchen verpackt …..und zwar richtig viel!!!

Am Samstag und Sonntag beim Markt wurden diese dann angeboten und gingen weg wie warme Semmeln!!

Unser Winter Georg gravierte gegen eine Spende Namen in Gläser und hatte alle Hände voll zu tun!! Am Sonntagabend konnten wir 2 voll gefüllte Gläser mit Geld an Martin Obermann , den Vorstand des Vereins Kinder wollen lachen,leben,spielen übergeben!

Die restlichen Tütchen mit Plätzchen die noch übrig waren hat der Heimatverein am Ende für 100,- gekauft und den Bewohnern der Diakonie geschenkt!

Und jetzt kommt es!!! Wir konnten 649,30,- an den Verein übergeben der sich um krebskranke Kinder kümmert!!!! Ich finde das einfach nur Wahnsinn!!!

Ein ganz dickes DANKE an euch Kinder, an alle Helfer, allen Käufern und an Herrn Trüdinger für die Unterstützung!!!!

Wir vom Heimatverein lassen uns für euch Kinder im nächsten Jahr eine Dicke Belohnung einfallen….Ihr hört von uns!!!!

DANKE!!!!!

Für den Heimatverein Harburg

Holger Fickel

Geldspende 2013 1

Bildergalerien 2013/14

Eine stattliche Anzahl von Bildergalerien sind in diesem Schuljahr bereits entstanden. Hier seht ihr den Zwischenstand von Dezember 2013. Klickt auf ein Bild, dann gelangt ihr zu dieser Galerie.

phoca thumb m Theater00020 phoca thumb m Schulbustraining00007 phoca thumb m Wandertag00024 phoca thumb m wandern-14 phoca thumb m praesentation-18

phoca thumb m hallo-auto01 phoca thumb m plakat-03 phoca thumb m wandertag-07 phoca thumb m kl8-2013-04 phoca thumb m 8

phoca thumb m 01 phoca thumb m weihnacht-2013 048 phoca thumb m trucker-02 phoca thumb m engel5 phoca thumb m ag-chor-10

phoca thumb m feuerwehr5

Weihnachtstrucker unterwegs

Seit über 20 Jahren bringen die Weihnachtstrucker Päckchen in sehr arme Regionen Osteuropas. Wie groß diese Aktion geworden ist und wer alles mitmacht, zeigt euch das Video. Startet es und erlebt die Fahrt der Trucker von 2012 mit.

Weihnachtsfeier 2013

So viele Gäste wie noch nie besuchten unsere Weihnachtsfeier am 18.12.2013. Erste Stimmen der Besucher: Beeindruckt vom Engagement der Akteure, belohnt mit gelungenen Darbietungen, besinnlich eingestimmt auf das Weihnachtsfest.

Hier Bilder vom Abend:

  • weihnacht-2013_001
  • weihnacht-2013_002
  • weihnacht-2013_003
  • weihnacht-2013_006
  • weihnacht-2013_007
  • weihnacht-2013_008
  • weihnacht-2013_009
  • weihnacht-2013_010
  • weihnacht-2013_011
  • weihnacht-2013_012
  • weihnacht-2013_013
  • weihnacht-2013_014
  • weihnacht-2013_016
  • weihnacht-2013_018
  • weihnacht-2013_019
  • weihnacht-2013_021
  • weihnacht-2013_022
  • weihnacht-2013_023
  • weihnacht-2013_024
  • weihnacht-2013_025
  • weihnacht-2013_026
  • weihnacht-2013_027
  • weihnacht-2013_028
  • weihnacht-2013_029
  • weihnacht-2013_030
  • weihnacht-2013_032
  • weihnacht-2013_033
  • weihnacht-2013_034
  • weihnacht-2013_035
  • weihnacht-2013_036
  • weihnacht-2013_037
  • weihnacht-2013_040
  • weihnacht-2013_044
  • weihnacht-2013_047
  • weihnacht-2013_048
  • weihnacht-2013_049
  • weihnacht-2013_050
  • weihnacht-2013_051
  • weihnacht-2013_051a
  • weihnacht-2013_056
  • weihnacht-2013_058
  • weihnacht-2013_059
  • weihnacht-2013_060
  • weihnacht-2013_061a
  • weihnacht-2013_062
  • weihnacht-2013_062a
  • weihnacht-2013_065
  • weihnacht-2013_068

Simple Image Gallery Extended

  • weihnacht-2013_015
  • weihnacht-2013_015a
  • weihnacht-2013_015b
  • weihnacht-2013_020
  • weihnacht-2013_020a
  • weihnacht-2013_020b
  • weihnacht-2013_046
  • weihnacht-2013_046a
  • weihnacht-2013_046b
  • weihnacht-2013_046c
  • weihnacht-2013_046d
  • weihnacht-2013_046e
  • weihnacht-2013_052
  • weihnacht-2013_054
  • weihnacht-2013_055
  • weihnacht-2013_062b
  • weihnacht-2013_062c

Simple Image Gallery Extended

Weihnachtstrucker in Harburg

Jede Klasse hatte ein oder sogar zwei Päckchen gepackt, um sich an der jährlichen Aktion der Johanniter zu beteiligen. Groß war die Aufregung, als der Weihnachtstrucker die Päckchen in Harburg an der Schule abholte.

  • trucker-01
  • trucker-02
  • trucker-03
  • trucker-04
  • trucker-05
  • trucker-06

Simple Image Gallery Extended

Es sind die ganz alltäglichen Dinge, die der Johanniter - Weihnachtstrucker den Menschen in den ärmsten Gegenden Osteuropas bringt. Zum Beispiel Mehl, Zucker, Reis, ein paar Tafeln Schokolade und Kekse. Doch gerade während der harten Wintermonate ist diese Hilfe dringend nötig.

Das Wissen, dass diese Päckchen extra für sie gepackt wurden, gibt den Menschen Kraft: "So ein Päckchen ist für die Menschen hier ein Zeichen, dass sie in ihrem Elend nicht vergessen sind," berichtet zum Beispiel Klosterschwester Christina aus Albanien.

Danke an euch alle, die ihr mit eurer Spende diese Aktion unterstützt habt.
Danke auch an Herrn Fickel, der sich seit Jahren für diese Sache einsetzt! 

Engel für die Schule

Um unsere Schüler, Lehrer und unsere Gäste in eine schöne Adventsstimmung zu versetzen, werden gerade Holzengel vorbereitet und bemalt. Schüler der 6. und 7. Klassen und unsere Fachlehrkräfte gestalten unsere hübschen Weihnachtsengel. Mal sehen, wo sie wohl ausgestellt werden...

  • engel1
  • engel2
  • engel3
  • engel4

Simple Image Gallery Extended

Weitere Bilder folgen nach der Fertigstellung.

So sehen sie jetzt aus und garantieren eine schöne Adventsstimmung für unsere Weihnachtsfeier.

  • engel5
  • engel6
  • engel7
  • engel8
  • engel9

Simple Image Gallery Extended

Die ersten Klassen üben ihren Schulweg

Gleich am Anfang unserer ersten vollen Schulwoche besuchte uns ein Polizist und erklärte uns, wie man sich im Schulbus richtig verhält und wie man richtig ein- und aussteigt. Dann fuhren wir gemeinsam die Busstrecke ab und übten an den Haltestellen, auf was wir achten müssen, wenn wir morgens auf den Schulbus warten oder mittags aussteigen. Nun sind wir gut gerüstet, dass wir in Zukunft das Busfahren ganz alleine, sicher und selbstständig meistern!

  • Schulbustraining00001
  • Schulbustraining00002
  • Schulbustraining00003
  • Schulbustraining00004
  • Schulbustraining00005
  • Schulbustraining00006
  • Schulbustraining00007
  • Schulbustraining00008
  • Schulbustraining00009
  • Schulbustraining00010
  • Schulbustraining00011

Simple Image Gallery Extended

Am Freitag fand wieder einmal die Aktion des ADAC für die 5. Klassen statt:

Hallo Auto in Harburg!

Die Schülerinnen und Schüler waren wie immer mit Begeisterung bei der Sache. Sie lernten, dass ein Auto nicht sofort stehenbleiben kann, wenn ein Hindernis auftaucht, sondern einen Anhalteweg benötigt. Mit eigenen "Bremsversuchen" erfuhren sie, dass sich der Anhalteweg aus Bremsweg und Reaktionszeit zusammensetzt.

Nachdem die Straße nass gespritzt wurde, merkten sie auch, dass sich der Anhalteweg bei ungünstiger Witterung vergrößert.

Das Highlight war wie immer, dass die Kinder auf dem Beifahrersitz bei ca 40 km/h selbst eine Vollbremsung durchführen durften.

Eine tolle Aktion des ADAC!

  • hallo-auto01
  • hallo-auto02
  • hallo-auto03
  • hallo-auto04
  • hallo-auto05
  • hallo-auto06
  • hallo-auto07
  • hallo-auto08
  • hallo-auto09
  • hallo-auto10
  • hallo-auto11
  • hallo-auto12
  • hallo-auto13
  • hallo-auto14

Simple Image Gallery Extended

 

Der erste Schultag

Mit noch etwas zögerlichen Blicken, aber auch mit leuchtenden Augen sammelten sich zum Schulanfang alle Schüler in der Aula. Nachdem die zweiten bis neunten Klassen gespannt den ersten Schultag begannen, begrüßte die Konrektorin Frau Faußner-Härtle unsere ABC-Schützen mit deren Eltern. Die beiden Pfarrer segneten die Kinder und wünschten ihnen einen guten Schulstart. Wie wichtig das Schreiben lernen ist, zeigte die Klasse 2 a unter der Leitung von Frau Steinhardt-Krippner in dem Theaterstück mit dem Titel "Der Löwe, der nicht schreiben konnte".

Wir wünschen unseren Erstklässlern viel Freude und Begeisterung beim Lernen des Schreibens, Lesens und Rechnens.

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09

Simple Image Gallery Extended


Bilder von der Begrüßung der Erstklässler und dem Gottesdienst für die Kl. 7 bis 9
(zum Vergrößern bitte anklicken)

Homepage-Statistik im Schuljahr 2012/13

Besucher 2012/13: Eine halbe Million!

besucher-geasamtIm abgelaufenen Schuljahr hatten wir mehr als 485 000 Besucher. Wenn man die Grafik vergrößert, fällt die stark gestiegene Besucherzahl im Juni/Juli auf.

besucher-insgesamtDer Start 2008/09 fiel mit weniger als 50 Besucheren pro Tag noch bescheiden aus. Aber das Angebot auf unserer Seite sprach sich herum, wie die Grafik rechts beweist.

Vergleich mit anderen Schulen

besucher-vergleichDie Aussagekraft dieser Zahlen erhöht ein Vergleich mit anderen Schulen im Landkreis Donau-Ries. Die Werte in der Grafik stammen von den Besucherzählern der Seiten vom 30.07.2013, bei Harburg direkt vom Provider.
Da nur Bäumenheim angibt, seit wann die Besucher gezählt werden (2001) und Harburg seit Aug. 2008 zählt, sind diese Zahlen nur bedingt vergleichbar.

haeufingste-seitenTop-Fünfzehn ab 2011

Das Diagramm zeigt die Top-15 bei den Seitenaufrufen seit dem Jahr 2011. Bemerkenswert ist, dass es der Mathe-Quali von 2012 und die Klassenfotos von 2012/13 in die Top-15 geschafft haben, obwohl sie erst seit Sept. 2012 online sind.


Seitenaufrufe 2012/13: 2,4 Millionen

relevante-werteUnsere Besucher schauten im Schnitt mehr als 5 Seiten pro Besuch auf unserer Homepage an und brachten es so auf 2 405 848 Seitenaufrufe im letzten Schuljahr.


Seitenaufrufe seit 2008: 8,5 Millionen

relevante-werte-insgesamtDeutlich über 8,4 Mio. Seitenaufrufe verzeichneten wir seit 2008. Das Verhalten der Besucher unterscheidet sich im Vergleich zu diesem Schuljahr in der Verweildauer und der Zahl der während des Besuchs angeklickten Seiten.

 

 

 

Zum Seitenanfang