logo sm

Supercoole Klassik - Erste Eindrücke

Am 8. Februar waren Johannes, Christophe und Sophie bei uns zu Gast und haben für uns ein Konzert für klassische Musik gegeben und nebenbei auch ihre Instrumente erklärt.

Leider haben wir nicht gefilmt und können euch nur von youtube ein Video des letzten Stückes, dem Kegelstatt-Trio von W. A. Mozart, mit anderen Künstlern anbieten. Hört es euch an.

 

Willst du mehr wissen über Orchester und Instrumente? Klicke hier:

Von uns 24 Schülern waren nur drei schon in einem klassischen Konzert. Das sagten unsere Klassenkameraden zum Konzert (zufällige Auswahl):

1. Was hat dir am Konzert gefallen?

  • Mir hat gut gefallen, dass Sie uns die Instrumente näher gebracht haben. Aber eigentlich hat mir alles gefallen.
  • Mir hat sehr gut gefallen, wie ihr die schnellen Stücke gespielt habt. Man kann es gar nicht beschreiben, so gut wart ihr. Macht weiter so!
  • Die tolle Musik, die schnelle Musik. Eigentlich hat mir alles gefallen.
  • Dass ihr uns so gut die Instrumente erklärt habt.
  • Alles war voll cool, vor allem das Schnelle. Geht zum Supertalent!
  • Mir hat wirklich alles gefallen. Es war nichts Langweiliges dabei.

2. Was hat dir am Konzert nicht gefallen, was sollten wir verbessern?

  • Ich finde, dass alles wirklich super toll war!
  • Es war super. Ihr braucht nichts verbessern.
  • Mir hat alles gefallen.
  • Es gibt nichts, was ihr verbessern könnt.
  • Gar nichts! Es war super cool!
  • Mir hat einfach alles gefallen. Also ich tät nichts verbessern.

In fünf Wochen will Johannes wiederkommen. Er bringt dabei einen mexikanischen Gitarristen und eine junge Sängerin mit. Wir freuen uns jetzt schon auf das nächste Konzert und sind gespannt, was wir dabei Neues über alte Musik und Instrumente erfahren.

Klavier: Sophie Mengele
Sophie Mengele (Klavier) ist im falschen Jahrhundert geboren. Eigentlich sollte sie im Berock leben und mit rauschenden Kleidern und kunstvollen Perücken Menuette tanzen.

Klarinette: Christophe Gördes
Christophe Gördes (Klarinette) gilt als lautester und gleichzeitig leisester Klarinettist der Gegenwart. Er wird vor allem von seinen Streicherkollegen wegen seines Drangs nach Geschwindigkeit gefürchtet.

Viola: Johannes ErkesJohannes Erkes (Viola) wurde schon öfter nach Konzerten als "David Garrett  der Bratsche" bezeichnet; außerdem räumten ihm einige Schüler gute Gewinnchancen beim "Supertalent" ein.
(Text aus Flyer "Musik für Schüler")

Zum Seitenanfang