logo sm

listeÜbersicht EVENTS 2008/09


Kreisentscheid Lesen in Harburg 

Man sah es ihren Gesichtern an, wie nervös sie waren - die Schulsieger der 6. Klassen aus den verschiedenen Schulen im Landkreis im Donau- Ries, die am vergangenen Dienstag an der Volksschule Harburg zum Kreisentscheid Lesen geladen waren. Die Aula war festlich geschmückt worden von den beiden Hauptorganisatoren Marga Riedelsheimer und Adele Dax. Drei Wettbewerbe sollten an diesem Tag ausgetragen werden und hierbei die Kreissieger der Hauptschulen, der Realschulen / Gymnasien und der Förderschulen ermittelt werden.

Nach dem feierlichen Flötenvortrag „Freude schöner Götterfunke“ unter der Leitung von Frau Schretzmeier begrüßte Schulrätin Renate Heinrich die 20 Schüler und Schülerinnen und ihre Eltern herzlich und stellte noch einmal die umfassende Bedeutung des Lesens heraus. „Bei mir ist das eine Sucht“, meinte sie- aber eine sehr schöne und positive Sucht. Lesen war überhaupt das Motto aller Beiträge an diesem Tag. So hingen bunte Wortschlangen in der Aula, was Lesen alles sein kann: Wissen, Spaß, Erleben, Geduld, Weinen, Lachen, Sucht, Spannung, Fühlen, Fantasie. Die Schulspielgruppe unter der Leitung von Frau Schweihofer spielte das Stück „Lillimaus lernt lesen“, in dem die Lillimaus, die sich anfangs furchtbar langweilt, vom Lesen regelrecht infiziert wird und feststellt: „Lesen ist wie fliegen“ und dies ihren Mäusefreunden vermitteln will.   
Der Chor sang „Das Lied vom Lesen“, das unter anderem erklärt, warum Lesen sogar die Zeit auf dem „Stillen Örtchen“ gelegentlich verlängert.
     
Schirmherr, Bürgermeister Wolfgang Kilian wünschte den Teilnehmern in seiner Ansprache noch viel Glück, bevor Marga Riedelsheimer die Kinder in den Wettbewerb schickte. „Ihr seid, egal wie und mit welchem Erfolg ihr heute lest, alle schon Sieger. Denn ihr seid hier als Schulsieger angereist und beweist somit viel Mut. Ich glaube, wir Erwachsenen wären mindestens so aufgeregt wie ihr!“, versuchte sie ihnen noch Mut zu machen.

 

Alle Schüler mussten einen vorbereiteten bekannten Text und einen unbekannten Text lesen, der von der Jury nach unterschiedlichen Kriterien bewertet wurde. In der Jury waren natürlich lauter Leseratten: Deutschlehrer, aktuelle und ehemalige Vertreter vom Schulamt, Rektoren, Vertreter aus dem Buchhandel, dem Elternbeirat und der Presse. Frau Dax hatte im Vorfeld ein passendes Buch als Fremdtext ausgewählt und so mussten alle aus „Caius, der Lausbub aus dem alten Rom“ von Henry Winterfeld ein Stückchen vortragen. Mit den lateinischen Namen waren alle mächtig gefordert.

  Die Jury nahm ihre Aufgabe sehr ernst, genoss jeden einzelnen Vortrag- und es waren wirklich viele tolle dabei- und ermittelte im Anschluss daran die Sieger. Während der Auswertung durften sich die Kinder und ihre Eltern an einem tollen Buffet, das Frau Göttler gekonnt vorbereitet hatte, nach so viel Anstrengung und Nervenflattern stärken.

Für die sich anschließende Siegerehrung in der Aula hatten sich die Veranstalter etwas Besonderes ausgedacht. Liebevoll gepackte Geschenke hingen für jeden vom Geländer herab, wobei sich jeder eines abschneiden durfte und neben der Teilnehmerurkunde bekam jeder eine tolle handgefertigte und gesiegelte Urkunde mit nach Hause. Herr Trüdinger hatte dazu bei der Stadt Harburg noch ein passendes Siegel organisieren können. Schließlich sollten sich alle als Sieger fühlen!

Schulrätin Renate Heinrich übernahm zusammen mit Bürgermeister Wolfgang Kilian die Siegerehrung und konnte die Kreissieger ermitteln. „Wir haben tolle Vorträge gehört und eine schöne Reise durch das Reich der Bücher gemacht“, meinte sie.

  Sieger bei den Förderschulen wurde Anna-Lena Ebermayer von der St. Georg Schule Nördlingen, die aus Erich Kästners „Das doppelte Lottchen“ gekonnt vorgelesen hatte. Tobias Möhringer von der VS Oettingen konnte sich bei den Hauptschulen durchsetzen. Sein Vortrag aus „Die Kaminski Kids“ von C.Meier begeisterte die Jury. Bei den Realschulen und Gymnasien setzte sich Kaja Seltmann von der Mädchenrealschule St. Ursula durch. Ihr selbst gewählter, lebendig vorgetragenes Stück stammte aus „Zauber der Wünsche“. Die Sieger erhielten zusätzlich noch Buchgutscheine.

Eine tolle Veranstaltung fand ihr Ende und es blieb- die Lust auf mehr Lesen.

Die weiteren teilnehmenden Schulsieger:

Hauptschulen:

Angelina Albrecht (VS Asbach-Bäumenheim), Nina Huber (VS Wallerstein), Katharina Kovacic (VS Monheim), Jacqueline Malafa (VS Wemding), Justin Rickl (VS Harburg), Lena Schaller (VS Mönchsdeggingen), Alfons Seel (VS Rain), Pia Wolf (VS Deiningen), Susen Yavas (HS Donauwörth)

Realschulen/Gymnasien:

Alexander Englebrecht (RS Wallerstein), Merle Flachsbarth (AEG Oettingen), Julian Horzella (THG Nördlingen), Julien Korponay (Knaben-RS Donauwörth), Magdalena Scherer (RS Nördlingen), Theresa Schiml (RS Rain), Finn Unglert (Gymnasium Donauwörth)

Förderschulen:

Manuel Weber (Abt-Ulrich Schule Kaisheim)

Marga Riedelsheimer

Zum Seitenanfang