logo sm

zurück QA 1999: Aufgabengruppe  II, Nr. 3

Eine Computerfirma kauft 80 PCs zum Stückpreis von 2 800 DM ein. Die Firmenleitung kalkuliert mit 20 % Geschäftskosten. Sie legt den Verkaufspreis für ein Gerät auf 4 200 DM fest.
Nur 20 % der Ware kann zum geplanten Einzelpreis verkauft werden. 48 weitere PCs werden später mit einem Sonderrabatt von 15 % verkauft. Die restlichen Geräte werden wegen einer Neulieferung zum Einkaufspreis abgegeben.

    1. Berechne den geplanten Selbstkostenpreis für die 80 PCs.
    2. Wie hoch sind die Gesamteinnahmen?
    3. Um wie viel Prozent weichen die tatsächlichen von den geplanten Einnahmen ab?

Lösung

  1. Selbstkostenpreis
    100 % = 2 800 DM
        1 % = 2 800 DM : 100 = 28 DM
    120 % = 28,00 DM * 120 = 3 360 DM
    3 360 DM * 80 = 268 800 DM
  2. Einahmen aus dem geplanten Verkaufspreis
    20 % von 80 PCs: 80 : 100 * 20 = 16 PCs
      1 PC   = 4 200 DM
    16 PCs = 4 200 DM * 16 = 67 200 DM
    Einnahmen aus 1 PCs mit 15 % Sonderrabatt
    100 % = 4 200 DM
        1 % = 42 DM
      85 % = 42 DM * 85 = 3 570 DM
    Einnahmen aus 48 PCs mit 15 % Sonderrabatt
      3 570DM * 48 = 171 360 DM
    Einnahmen aus den restlichen PCs zum Einkaufspreis
    Rest: 80 - 16 - 48 = 16 PCs
      1 PC   = 2 800 DM
    16 PCs = 2 800 DM * 16 = 44 800 DM
    Gesamteinnahmen
    67 200 DM + 171 360 DM + 44 800 DM = 283 360 DM
  3. Geplante Einnahmen für die 80 PCs
    4 200 DM * 80 = 336 000 DM
    Mindereinnahmen in DM
    336 000 DM - 283 360 DM = 52 640 DM
    Mindereinnahmen in Prozent
    100 % = 336 000 DM
        1 % = 336 000 DM : 100 = 3 360 DM
    52 640 : 3 360 ≈ 15,7 %
Zum Seitenanfang