logo sm

Entlassfeier mit Cocktails und Buffet

buffet-2013-04-smAm Donnerstag, den 18. Juli 2013, wurden unsere 9.-Klässer im Rahmen einer Feier entlassen. Neben einem unterhaltsamen Programm gab es dabei auch ein tolles Buffet. Unter Anleitung von Frau Hurler und Frau Kumpf zauberten Patricia Schichl und Jasmin Seifert aus der 7. und Jessy Oswald und Laura Angermeyer aus der 8. Klasse leckere Brötchen.

Erfrischende Cocktails mixte die WTG-Gruppe der 5. Klasse mit Frau Krötz-Haindl. Hier die Bilder von der Vorbereitung, der Cocktail-Bar und dem Buffet:

  • buffet-2013-01
  • buffet-2013-02
  • buffet-2013-03
  • buffet-2013-05
  • buffet-2013-06
  • buffet-2013-07
  • buffet-2013-08
  • buffet-2013-09
  • buffet-2013-10
  • buffet-2013-11
  • buffet-2013-12
  • buffet-2013-13
  • buffet-2013-14
  • buffet-2013-15
  • buffet-2013-16
  • buffet-2013-17
  • buffet-2013-18
  • buffet-2013-20
  • buffet-2013-21
  • buffet-2013-22

Simple Image Gallery Extended

Praxistag im Fach Soziales

Am 8. Mai besuchte die 2. Gruppe der 7. Klasse im Fach Soziales die Gaststätte "Zur gemütlichen Einkehr" in Ronheim. Wieder war der Praxistag ein voller Erfolg. Die Schüler arbeiteten sehr engagiert im Service, in der Küche und an der Theke. Wir bedanken uns ganz herzlich bei der Wirtin Frau Petra Wagner für ihre Bereitschaft uns diesen Praxistag zu ermöglichen.

  • ronheim-7-2_001
  • ronheim-7-2_002
  • ronheim-7-2_003
  • ronheim-7-2_004
  • ronheim-7-2_005
  • ronheim-7-2_006
  • ronheim-7-2_007
  • ronheim-7-2_008
  • ronheim-7-2_009
  • ronheim-7-2_010
  • ronheim-7-2_011
  • ronheim-7-2_012
  • ronheim-7-2_013
  • ronheim-7-2_014
  • ronheim-7-2_015
  • ronheim-7-2_016
  • ronheim-7-2_017
  • ronheim-7-2_018
  • ronheim-7-2_019
  • ronheim-7-2_020

Simple Image Gallery Extended

Projekt im Fach Soziales

Die 7. Klasse bewirtet beim alljährlichen Brunch in der Gastwirtschaft "Zur gemütlichen Einkehr in Ronheim". Mit Begeisterung nahmen wir die Einladung der Wirtin Frau Wagner an. Von 8:30 bis 12:00 Uhr hieß es: Arbeiten wie später im Beruf. Wir teilten uns in drei Gruppen ein. Jessy, Jenny, Lukas, Anna-Len a und Elisabeth waren für den Service zuständig. Das heißt: Eindecken des Geschirrs, Kaffee einschenken, Getränke reichen, abservieren usw. Hinter der Theke standen Jan und Julian. Sie schenkten wie die Profis gewünschte Getränke ein, spülten und polierten Gläser.

In der Küche bereiteten Marian, Danut, Florian, Johannes und Martin Rühreier mit Speck und Weißwürste zu. Sie sorgten auch für saubere Tassen und Teller. Die Gäste waren begeistert von unserem  guten Service und belohnten uns sogar mit etwas Trinkgeld, das wir für unsere Kochkasse verwenden.

Unsere großzügige Wirtin Frau Wagner lud alle Schüler zu einer Brotzeit ein. Wir bedanken uns ganz herzlich bei ihr für die Möglichkeit, ein soziales Projekt durchzuführen und freuen uns auf den nächsten Besuch im Mai. Uns Schülern gefiel dieser Vormittag viel, viel besser als Schule.

  • brunch_ronheim_0001
  • brunch_ronheim_0004
  • brunch_ronheim_0008
  • brunch_ronheim_0009
  • brunch_ronheim_0010
  • brunch_ronheim_0011
  • brunch_ronheim_0012
  • brunch_ronheim_0013
  • brunch_ronheim_0014
  • brunch_ronheim_0015
  • brunch_ronheim_0016
  • brunch_ronheim_0017
  • brunch_ronheim_0018
  • brunch_ronheim_0019
  • brunch_ronheim_0020
  • brunch_ronheim_0021
  • brunch_ronheim_0022
  • brunch_ronheim_0023
  • brunch_ronheim_0024
  • brunch_ronheim_0025
  • brunch_ronheim_0026
  • brunch_ronheim_0027
  • brunch_ronheim_0028
  • brunch_ronheim_0032
  • brunch_ronheim_0033
  • brunch_ronheim_0035
  • brunch_ronheim_0036
  • brunch_ronheim_0037

Simple Image Gallery Extended

listeÜbersicht SOZIALES

Ausbildung zum Babysitter!

Diese Jahr ganz neu, wurden 10 Schüler der Fachgruppe Soziales bei Frau Kumpf zum Babysitter ausgebildet und vom Kinderherzverein Wemding anerkannt.

babysitter_022

Am 8. Februar 2011 lud die Fachgruppe Soziales in der 8. Klasse die Diplom Pädagogin Frau Andrea Mertens-Patrick aus Daiting zu einer ganz besonderen Fortbildung ein.Im Rahmen des Unterrichts wurde das Projekt Babysitter von den Schülern geplant, erörtert und praktisch umgesetzt.

Thumbnail image Thumbnail image Thumbnail image

Eine Expertin vertiefte unser Wissen zum Thema und gab uns praktische Tipps zum Babysitten. Alle Schüler waren sehr interessiert und beteiligten sich gerne mit vorgeführten Fingerspielen und alten Reimen am Unterrichtsgeschehen. Frau Mertens nahm alle Schüler offiziell im Kinderherzverein auf und animierte alle Schüler sich mit einem selbstgestalteten Flyer der Öffentlichkeit zu präsentieren. Nach einem von der Klasse vorbereiteten Snack und einem alkoholfreiem Cocktail bedankten sich Frau Kumpf und die Schüler ganz herzlich bei Frau Mertens für ihren sehr anschaulichen und informativen Vortrag.

Thumbnail image Thumbnail image

Einfache Handgriffe wie die richtige Trinkhaltung und das Wickeln wurde von allen geübt. Unsere Flyers werdet ihr bald im Kindergarten u.s.w. sehen. Dann könnt ihr uns buchen.

listeÜbersicht SOZIALES

Schürzendesign 2011

Stolz präsentieren die Kids aus den 6. Klassen ihre Schürzenkreationen, die sie in WTG (für die, die die Abkürzung nicht kennen: Werken/Textiles Gestalten; vormals Handarbeit ;-) ) bei Frau Göttler entworfen hatten. Wenn ihr auf die Bilder klickt, werden sie vergrößert.

Thumbnail image schuerzen_01k schuerzen_02

 Thumbnail imageschuerzen_02 Thumbnail image  Thumbnail image

 Thumbnail image schuerzen_02 Thumbnail image Thumbnail image

listeÜbersicht SOZIALES

Müllexperten an unserer Schule

Am Donnerstag, 21. Oktober 2010, kam Frau Wohlfahrt vom AWV in die 7. Klasse. Die Schüler hatten zuvor im Fach „Soziales“ Wissenswertes über Müllvermeidung und Mülltrennung erfahren und dies bereits seit Beginn des Schuljahres bewusst praktiziert. Frau Wohlfahrt stellte in einer Power-Point-Präsentation die Aufgaben der Abfallwirtschaft Nordschwaben abwechslungs- und lehrreich dar.

AWV1 AWV2

"Welcher Müll fällt an?“
„Was kommt wohin?“
„Wie entsorge ich richtig?“
„Was kann recycelt werden?“,
und viele andere Fragen wurden gemeinsam erstellt und zum Teil durch Experimente gelöst
(siehe auch DON-Zeitung vom 04. Nov.10).

AWV3 AWV4

Mit dem gemeinsam erarbeiteten Resümee: „Der beste Müll ist gar kein Müll!“  und einer Blume für Frau Wohlfahrt endete eine interessante und kurzweilige Unterrichtseinheit.

R.-M. Göttler

listeÜbersicht SOZIALES

Haute Couture in Klasse 6

Die kreativen Designer der Klasse 6 schneiderten im WTG-Unterricht unter der Leitung von Frau Göttler diese modernen Schürzen und präsentierten sie heute in einer flotten Modenschau.

2010/Modenschau
Bitte Video mit Mausklick starten.

Hier seht ihr alle Topmodels zusammen mit ihrer erfolgreichen Chef-Designerin Rosi Göttler.

listeÜbersicht SOZIALES

Fachgruppe „Soziales“ besucht „Fachmetzgerei Birkenhof“

12 Schüler der 9. Klasse der VS Harburg, welche das Fach „Soziales“ gewählt haben, besuchten am Freitag, 12. März 2010, zusammen mit ihrer Lehrkraft Frau Göttler die Fachmetzgerei Birkenhof in Donauwörth. Birkenhof in Donauwörth ist eines der drei modernen Fleischwerke in denen für alle Kaiser’s- und Tengelmann-Filialen hochwertige Fleisch- und Wurstwaren hergestellt werden. Die beiden anderen Werke befinden sich in Perwenitz und Viersen. Der Betriebsleiter Herr Sporer begrüßte die Gruppe und freute sich, dass Harburger Schüler und ihre Fachlehrkraft nun schon zum zweiten Mal zu einer Betriebserkundung gekommen sind.{phocagallery view=category|categoryid=81|limitstart=4|limitcount=5}

Nach einer ausführlichen und wichtigen Hygienebelehrung mussten Lehrerin und Schüler sämtlichen Schmuck ablegen und Schutzoveralls, Haarnetze und Überschuhe anziehen. Damit wirklich kein Krankheitserreger in den Betrieb eingeschleppt wird, ging es weiter durch eine Hygieneschleuse, wo dann auch noch die Hände gründlich gewaschen und desinfiziert wurden. Anschließend informierte Herr Sporer die Gruppe über die Produktpalette von Birkenhof und erklärte die verschiedenen Etiketten der Fleischsorten und Wurstwaren. Die Herstellung der Leberkäsmasse und das Backen in den riesigen Backöfen konnte von den Schülern ebenso besichtigt werden wie die Zubereitung von Brühwurst, das Abfüllen von Würstchen oder das in Lake eingelegte Kassler. Zu Bestaunen gab es auch Verpackungs- und Etikettiermaschinen von enormer Schnelligkeit und Größe. Während des Rundganges entdeckten die Neuntklässler auch drei ehemalige Schüler der VS Harburg, welche gerade ihre Ausbildung zum Metzger absolvieren. Herr Sporer wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass pro Jahr sechs bis sieben Ausbildungsplätze von der Fachmetzgerei Birkenhof in Donauwörth angeboten werden. Die Arbeitsmöglichkeiten und Aufstiegschancen in diesem Beruf seien hervorragend.

Viele Fragen der interessierten Schüler musste der Betriebsleiter noch beantworten, bevor sich alle zu einer deftigen Brotzeit versammelten. Ein herzliches „Danke“ Herrn Sporer und der „Fachmetzgerei Birkenhof“ für diesen interessanten und lehrreichen Vormittag.
Mehr dazu und Bilder unter: www.vs-harburg.de
 

listeÜbersicht SOZIALES

Besuch im Fleischwerk

Am Freitag, den 12. März 2010, besuchte die HsB-Gruppe der 9. Klasse zusammen mit Frau Göttler den Birkenhof in Donauwörth. Hinter diesem Namen verbirgt sich das Fleischwerk Birkenhof, eines der drei Fleischwerke der Kaiser's Tengelmann AG. Die anderen beiden liegen in Perwenitz und Viersen.
Fleischwerk Birkenhof auf einer größeren Karte anzeigen

Im Birkenhof werden hochwertige Fleisch- und Wurstwaren für alle Kaiser's und Tengelmann-Filialen hergestellt. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren bei einem äußerst interessanten Rundgang durch den Betrieb, mit welchem Konzept man die hochgesteckten Ansprüche erfüllen will.

{phocagallery view=category|categoryid=81|limitstart=35|limitcount=5}

Bekannter als diese drei Tochterunernehmen ist z. B. KiK Textilien. Die Tengelmann Warenhandelsgesellschaft beschäftigt europaweit über 83 000 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von über 12 Mrd. €.


Mehr über das Unternehmen erfährst du hier  .  Und hier über die Fleischwerke Birkenhof .

 

listeÜbersicht SOZIALES

Eine Meisterin informiert

Interessiert und neugierig erwarteten die 19 Schüler der 8. Klasse, die den sozialen Zweig gewählt hatten, Frau Beate Wiedemann.

Frau Wiedemann ist staatlich geprüfte Technikerin für Hauswirtschaft und Ernährung. Sie stellte ihren Beruf und das Berufsfeld Hauswirtschaft vor und erläuterte die vielfältigen Möglichkeiten, welche der Hauptschulabschluss eröffnet. Große Augen machten die Schüler, als sie erfuhren, dass Frau Wiedemann auch ein Jahr als Au-Pair in Amerika tätig war.

Damit die Praxis nicht zu kurz kam, bereitete sie mit den Schülern einen leckeren Apfelstrudel mit Vanillesoße zu. Das Schlagen der Teigzungen und das Ausziehen des Strudelteiges bereitete den Schülern großes Vergnügen.

Jeder Interessierte konnte sich am ausgelegten Prospektmaterial bedienen. Nach dem gemeinsamen Verzehr des Strudels meinten die Schüler, dass der Praxistag wieder mal viel zu schnell vergangen sei. Mit einem Blumengesteck und einem großen „Danke“ verabschiedeten sich die „Hauswirtschaftler“ von Frau Wiedemann.
 R.-M. Göttler

 

listeÜbersicht SOZIALES

Ein Schultag im Gasthaus!

Einen tollen Praxistag durfte eine Gruppe der 8. Klasse, die den Bereich „Soziales“ (HsB) gewählt hat, am 13. Januar 2010 im „Gasthaus zur gemütlichen Einkehr“ in Ronheim absolvieren.

Gleich nach der Ankunft und dem gründlichen Händewaschen wurden die Schüler in kleine Gruppen eingeteilt und von der Wirtin, Frau Petra Wagner, in die einzelnen Arbeitsbereiche eingeführt. Aufgabe war es, einen Brunch für ca. 60 Personen auszurichten.

Vom Decken der Tische über die Zubereitung von Rühreiern, Speck, Obstsalat und vielen anderen köstlichen Gerichten und schön belegten Platten war alles gefordert. Als dann die Gäste kamen, mussten Getränke ausgeschenkt und eingestellt, die Platten und Schüsseln nachgefüllt und benutztes Geschirr abserviert werden. Die Schüler wechselten sich beim Servieren, dem Ausschenken und dem Küchendienst gegenseitig ab und waren mit großem Eifer und zur vollen Zufriedenheit der Gäste bei der Sache.

Bevor es ans Aufräumen ging, durften sie sich selbst an dem leckeren Brunchbuffet bedienen. Zur großen Freude unserer Schüler gab es von den Gästen dann auch noch ein Trinkgeld und von „Nobbe“ ein Paar Socken. Ziemlich fertig, aber hoch zufrieden mit sich selbst, fuhren die Schüler dann zur Schule zurück.

Wir danken Frau Wagner, Frau Heiß, den beiden Küchenfeen Anja und Iris und der Firma Böhmer für den kostenlosen Transport. Sie alle haben dazu beigetragen, dass uns dieser Schultag immer in Erinnerung bleiben wird.

listeÜbersicht SOZIALES

9 a/b: Schlemmermenü

Ein Schlemmermenü servierte die Kochgruppe der 9 a/b von Frau Göttler zusammen mit Koch Roland Schießl. Der war am 18. Dezember bei der HsB-Gruppe zu Gast und zeigte den Schülern eine Menge Tricks bei der Vorbereitung des Menüs.

Die Menüfolge sah so aus:

► Erdnusssuppe mit Garneleneinlage

Putenschnitzel im Kokosmantel
Pfannenobst
Sonnenweizen
Cumberlandsauce
Curry-Lauch-Dip
Banane mit Honig und Mandeln
Geschwenkte Ananas an Eis

listeÜbersicht SOZIALES

QA 2009 -  Jetzt wird's ernst!

Heute fiel der Startschuss für den QA 2009. Die Schüler unterzogen sich den praktischen Prüfungen in den Fächern GtB, HsB und KtB. Hier einige Eindrücke:


In GtB hatten die Schüler die Aufgabe, einen Bagger aus Holz zu erstellen.

Im Fach HsB zauberten die Prüflinge köstliche Gerichte wie Lende im Blätterteig, Rindsrouladen...

 Bis jetzt hat es bei den meisten wunderbar geklappt. Weiterhin so viel Erfolg bei den verbleibenden Prüfungen wünscht das gesamte Lehrerkollegium! 

listeÜbersicht SOZIALES

Ehemaliger Schüler begeistert als Koch

Riesig war die Begeisterung der Harburger Neuntklässler (Hauswirtschaftsgruppe), als am Freitag, 24.10.08, ein gelernter Koch die Schulstunden übernahm. Michael Gommeringer, ehemaliger Schüler der Harburger Volksschule und mittlerweile Koch in einem Schlosshotel im Allgäu mit Zwischenstation in Spanien und Österreich, vertrat die Lehrkraft auf professionelle Weise. Michael, wie ihn die Schüler nennen durften, erläuterte das Berufsbild des Kochs sehr anschaulich und beantwortete jede Schülerfrage mit viel Geduld. Mit Feuereifer und riesigem Schaffensdrang zauberten dann die Schüler und ein zufällig anwesender Kochlehrling, der letztes Jahr die Schule verlassen hat und einige hinzugekommene begeisterte Lehrer, ein Menue, das sich sehen lassen konnte: Mit Spinat, Ziegenkäse und Parmaschinken gefüllte Putenröllchen - Tagliatelle mit Safranschaum - Kirschtomatenconvit mit Frühlingslauch - Nougatknödel auf Ananaschutney mit Granatapfel.

Am schön gedeckten Tisch ließen sich die "Lehrlinge" und etliche  Gäste das hervorragend gelungene Menue schmecken. Die Feststellung eines Schülers am Ende der Unterrichtszeit "Das war geil, ich hätte noch einige Stunden so weiterkochen können!" sagt wohl alles über diesen gelungenen Vormittag aus.

Rosa-Maria Göttler 

Zum Seitenanfang