logo sm

Schulhausgestaltung

Frau Schwarz hat mit Schülerinnen und Schülern der 7. und 8. Klasse die Gänge im Altbau der Grundschule neu gestaltet. Das gelungene Ergebnis sieht man auf den folgenden Fotos:

  • streichen01
  • streichen02
  • streichen03
  • streichen04
  • streichen05
  • streichen06
  • streichen07
  • streichen08
  • streichen09
  • streichen10
  • streichen11
  • streichen12
  • streichen13
  • streichen14
  • streichen15
  • streichen16
  • streichen17
  • streichen18
  • streichen19
  • streichen20
  • streichen21
  • streichen22
  • streichen23
  • streichen24
  • streichen25
  • streichen26

Simple Image Gallery Extended

 

listeÜbersicht KUNST

Schüler malen wie Miro

Ihm Kunstunterricht beschäftigten sich die Schüler mit dem spanischen Maler Joan Miro. Welche Kunstwerke sie danach im Miro-Stil erstellten, könnt ihr in der Bildergalerie bewundern. Klickt dazu auf das Symbol links.

{phocagallery view=category|categoryid=129|limitstart=0|limitcount=5}

Hier einige Werke und eine kurze Beschreibung seines Wirkens (Quelle: Wikipedia).

miro-bildermiro-skulpturJoan Miró wurde am 20. April 1893 in Barcelona geboren und starb am 25. Dezember 1983 in Palma de Mallorca. Er  war ein katalanischer Maler, Grafiker, Bildhauer und Keramiker. Seine frühen Werke bauten auf der katalanischen Volkskunst auf. Sie sind beeinflusst vom Kubismus, der die dargestellten Gegenstände in geometrische Formen zerlegte,  und Fauvismus, bei dem die Farben in ihrem Zusammenkang wichtig für die Aussage des Bildes waren.

Von Anfang bis Mitte der 1920er Jahre wechselte Miro in Paris, beeinflusst von den dort herrschenden Kunstströmungen des Dadaismus und Surrealismus, grundlegend seinen Stil. Der führte ihn weg von der gegenständlichen Malerei.

Miró gehört als Vertreter der Klassischen Moderne mit seinen fantasievollen Bildmotiven zu den populärsten Künstlern des 20. Jahrhunderts. Seine magischen Symbole für Mond, Sterne, Vogel, Auge und Frau zählen zu den bekanntesten Elementen seiner Kunst.

Seine Keramikwände schmücken z. B. das Kongresszentrum in Madrid und das Wilhelm-Hack-Museum in Ludwigshafen; Monumentalskulpturen sind unter anderem auf Plätzen in Barcelona und Chicago aufgestellt.
icon_wikipedia

listeÜbersicht KUNST

Im Kunstunterricht Klasse 7

In den zwei zusammenhängenden Kunststunden in der Woche arbeiten wir mit den verschiedensten Utensilien: So erstellten wir zum Beispiel auf einem Keilrahmen ein Point-Painting- Bild. Auch Mandalas und Gipsmasken haben wir angefertigt. Das Arbeiten mit Wachsmalkreiden, Bleistiften, Wasserfarben und Tonpapier sowie das Entwerfen von Grafitis war lustig. Kunst ist cool und man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen.
Hier einige Kunstwerke:

Insekt insekt2

keilrahmen1 keilrahmen2

maske1 masken2

listeÜbersicht KUNST

Fasching im Kunstunterricht

Teils schöne, teils furchterregende Masken kreierte die Klasse 6a im Kunstunterricht am Donnerstagnachmittag.

masken

Erkennst du, wer dahinter steckt? Klicke unten auf eine Maske, dann siehst du sie vergrößert.

Thumbnail image  Thumbnail imageThumbnail imageThumbnail image

listeÜbersicht KUNST

Weihnachtskarten

In der Vorweihnachtszeit versuchten sich viele Grundschulklassen an der Gestaltung von Grußkarten. Dabei gelangen ihnen ganz erstaunliche Kunstwerke.

Diese leiteten sie an die Donauwörther Zeitung weiter, die sie für die Kartei anbieten will.

 

 

listeÜbersicht KUNST

Alte Bücher

Am Schuljahresende 2008/09 versuchte sich die 8 b mit ihrer Kunstlehrerin Frau Schmid an einem ungewöhnlichen Thema. Sie gestaltete alte Bücher, die längst keinen mehr interessierten um zu ganz andersartigen Objekten.

Der Klasse bereitete es unheimlich viel Spaß, nur überstanden leider nicht alle Objekte unbeschadet die Schulhaussanierung. Aber trotzdem sind viele einen genaueren Blick wert geblieben!

listeÜbersicht KUNST

Graffiti in der 8 b

Als erste künstlerische Herausforderung im neuen Schuljahr durfte die 8 b mit der neuen Kunsterzieherin Fr. Schmid Graffitis gestalten. Die Schüler zeigten viel Kreativität bei der Bewältigung der komplexen Aufgabenstellung. Zu erarbeiten war zum Einen der Schriftzug, der mit verschiedenen Elementen eine dynamisch Wirkung haben sollte. Zum Anderen sollte der Komplementärkontrast bei der farbigen Ausarbeitung angewendet werden. Während der Arbeit setzten sich die Schüler auch intensiv mit der Geschichte und den verschiedenen Styles der Graffitikunst auseinander. Die Ergebnisse zeigen, wie viel Mühe und Einsatz in diesen Wochen von den ihnen erbracht wurde ...

Zum Seitenanfang