logo sm

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 42

Unser Besuch im Rathaus

Am Donnerstag vor den Herbstferien durften wir das Rathaus besichtigen. Unser Bürgermeister Herr Kilian nahm sich selbst viel Zeit für uns.

Zunächst durften wir sehen, wo sich im Rathaus der Briefkasten befindet und wo Papier und andere Dinge gelagert werden. Dann konnten wir uns den Keller ansehen, in dem unwahrscheinlich viele Akten und Aufzeichnungen gelagert sind. Besonders beeindruckt hat uns hier der Schrank, der mit einer Kurbel bewegt werden konnte, so dass ein Gang zwischen den Regalen (die direkt nebeneinander standen) entstand.

Anschließend führte uns Herr Kilian durch alle Ämter des Rathauses und zeigte uns zum Beispiel das Standesamt, in dem Frau Müller arbeitet, oder auch das Einwohnermeldeamt, das Ordnungsamt, die Kämmerei, oder das Bauamt. In jedem Zimmer wurden wir freundlich begrüßt und staunten nicht schlecht über die Unmengen von Formularen und Akten. Wie kann man sich denn hier nur auskennen? 

Herr Kilian zeigte uns auch sein Büro. Wir durften sogar einmal den "Chef"-Sessel ausprobieren. Wer weiß, vielleicht sitzt ja, in einigen Jahren, einer von uns hier und versucht sich einen Überblick zu verschaffen, über die Probleme und Sorgen der Bürger. 

 

Anschließend durften alle noch viele Fragen an Herrn Kilian stellen, der sie alle geduldig beantwortete.

Besonders interessierte uns zum Beispiel:

    • Wie lange muss ein Bürgermeister eigentlich arbeiten?
    • Verdient man als Bürgermeister viel Geld und hat man dann auch einen Dienstwagen?
    • Nervt das nicht ein bisschen, immer erkannt zu werden?
    • Wie alt ist eigentlich das Rathaus, wie groß und wie lang und wie viele Fenster hat es?
    • Wie viele Bürger leben in Harburg?
    • Was wird für die Kinder in Mauren momentan getan? Kriegen die auch so einen schönen Spielplatz?
    • Auf welchem Stuhl sitzt welcher Stadtrat bei der Stadtratssitzung?

   

Wir wollen uns noch einmal ganz herzlich bei unserem Bürgermeister Herrn Wolfgang Kilian bedanken, dass er sich so viel Zeit für uns genommen hat. Auch für die Geschenke ein herzliches Dankeschön.

Zum Seitenanfang