logo sm

Ein halbes Bilderbuch von Annegret Fuchshuber

Frau Müller, Katharinas Mama, war heute die zweite Lesepatin in der Klasse 3a.

Sie hatte ein ganz besonderes Buch mitgebracht:

„Riesengeschichte" und „Mausemärchen" –

Zwei Geschichten in einem Bilderbuch, die sich in der Mitte treffen und ein gemeinsames Ende haben - das ist zweifellos nicht alltäglich.

Da gibt es eine Haselmaus mit Namen Rosinchen und einen Riesen, der Bartolo heißt.
Die kleine Haselmaus ist mutig, hat vor nichts und niemandem Angst. Einen Freund oder eine Freundin aber hat sie nicht. Und so zieht sie einsam durch die Wälder bis...........

Vor dem Riesen haben alle anderen Angst, er selber aber ist ein Angsthase, der sich vor vielem fürchtet. Auch er irrt einsam durch die Wälder bis.........

Man kann das Buch von zwei Seiten beginnen und landet immer wieder in der Mitte, wo ...

Ja weißt du, was da dann passiert?

Vielen Dank  Frau Müller für den gelungenen Vortrag in der Leseburg.

 

riese

Zum Seitenanfang