logo sm

×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 42

Brot backen

Ein schöner Tag sollte es werden, und das wurde es auch.

Die Kinder der Klasse 3a von Frau Riedelsheimer fuhren am Wandertag nach Maihingen ins Rieser Bauernmuseum, um dort von der Pike aus zu lernen, wie aus Korn letztendlich Brot wird. Unter fachkundiger Anleitung wurden sie in die Geheimnisse des Brotbackens eingeweiht und durften zuerst Getreide mit einem Dreschflegel bearbeiten, um die Getreidekörner aus den Ähren zu klopfen.

IMG_1 IMG_2

Im Anschluss wurde das Getreide erst mit grob- und dann mit feinmaschigen Sieben gesiebt, um letztendlich die reinen Körner zu erhalten.

IMG_3 IMG_4

Dass diese noch kein Teig für Brot darstellten, lag auf der Hand. Mit viel Geduld und Mühe durften die jungen Bäcker nun mit Mahlsteinen Mehl aus den Körnern machen und dieses zusammen mit weiteren Zutaten zu einem Teig verarbeiten.

IMG_5 IMG_6

 Hier waren doch einige erstaunt, dass nur Wasser, Salz und Mehl die Grundlage für den Teig darstellten. Jeder durfte sich einen Teigklumpen zu einem Brötchen formen. Inzwischen war auch das Feuer schon heiß.

IMG_7      IMG_8 

Holzscheite erhitzten von oben Dachziegel, die als Unterlage dienten und auf die nun die Semmeln gesetzt wurden, Von oben wurde ein Tonblumentopf darübergestülpt und von außen nochmal mit Holz erhitzt.

IMG_10 IMG_11

Nach 20 Minuten Wartezeit waren die kleinen Brötchen endlich fertig und dass so ein selbst hergestelltes Brötchen einfach super lecker ist, sah man den Gesichtern an. "Das mach ich zu Hause auch mit meinem Papa" war nicht nur einmal der Vorsatz nach diesem Erlebnis! Na dann- viel Spaß beim Nachbacken und GUTEN APPETIT wünscht die 3a!

IMG_12

Zum Seitenanfang