logo sm

Am 2. Oktober 2015 führten die "Gelben Engel" vom ADAC praktischen Verkehrsunterricht in der 5. Klasse durch: Die Schüler sollten erfahren und einsehen, dass Autos nicht sofort stehen bleiben können, wenn z. B. ein Kind über die Straße läuft, sondern einen Anhalteweg haben.


Zunächst mussten die Schüler aus vollem Lauf an einer eingezeichneten Ziellinie bremsen. Beim zweiten Durchgang sollten sie erst stoppen, wenn die Fahne geschwenkt wurde. Die Schüler erfuhren: Jetzt kommt auch noch eine Reaktionszeit dazu!

Daraus wurde "Anhalteweg = Reaktionszeit plus Bremsweg" erarbeitet.

Nun sollten die Kinder schätzen, welchen Anhalteweg ein Auto mit 50 km/h hat. Sie stellten Hütchen bei der vermuteten Anhaltestelle auf. Frau Reitmeier, die Mitarbeiterin des ADAC, führte mit ihrem Opel einen praktischen Versuch durch: fast alle Schüler hatten sich gewaltig geirrt und einen viel zu kurzen Anhalteweg vermutet.

Anschließend wurde die Straße nassgespritzt. Ergebnis: Bei nasser Fahrbahn verlängert isch der Anhalteweg. Die Schüler waren beeindruckt.

Das Highlight kam am Schluss: Jeder Schüler durfte auf dem Beifahrersitz mit dem zweiten Bremspedal aus einer Geschwindigkeit von 30 km/h selbst eine Vollbremsung durchführen.

Die Schüler waren begeistert. Jeder erhielt noch eine Urkunde vom ADAC. Diese Lehrstunde werden sie so schnell nicht vergessen - und zukünftig im Verkehr hoffentlich vorsichtiger sein.

  • auto001
  • auto002
  • auto003
  • auto004
  • auto005
  • auto006
  • auto007
  • auto008
  • auto009
  • auto010
  • auto011
  • auto012
  • auto013
  • auto014
  • auto015
  • auto016
  • auto017
  • auto018
  • auto019
  • auto020
  • auto021
  • auto022
  • auto023
  • auto024
  • auto025
  • auto026
  • auto027
  • auto028
  • auto029
  • auto030
  • auto031
  • auto032
  • auto033
  • auto034
  • auto035
  • auto036
  • auto037
  • auto038

Simple Image Gallery Extended

Zum Seitenanfang